Musik ist eine tragende Säule in unserer Arbeit, doch sie ist nur eine Form der Körperlichkeit, in die wir die Teilnehmer bringen wollen. Ein Cajonbau lässt sich ideal mit anderen andante communications Angeboten kombinieren – und bringt gleichzeitig eine handwerkliche Komponente in die Agenda.. „Das kleinste Schlagzeug der Welt“: Eine echte Holz-Cajon! Die Teilnehmer bauen in 2er-Teams gemeinsam Instrumente. Die Teamerkenntnisse aus der Musik werden beim Bauen praktisch weitergeführt. Bauphasen, Interaktionen, Interventionen und Moderationen wechseln sich ab. Z.B. enthält der Ablauf auch den (optional mehrfachen) Wechsel der Arbeitsplätze und damit auch den Umgang mit einem neuen Baupartner sowie das Los- und Überlassen des eigenen Werkstücks in die Hände anderer Akteure. Zum Ende besitzt jeder Teilnehmer eine eigene Cajon, von mehreren Händen gebaut, auf der das gemeinsame musikalische Finale durchgeführt wird. Diese Cajon dient als starker Anker für die Erfahrungen und Erkenntnisse dieses intensiven Trainingserlebnisses.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme für eine individuelle Beratung.

» Zur Bildergalerie Cajonbau